tritt ein in meine welt

Ich bin weit weg.

Du siehst mich, aber ich nehme Dich nicht wahr.

Du sprichst mit mir, aber erhältst keine Antwort.

Du berührst mich, aber ich erwidere Deine Berührung nicht.

 

Ich bin an einem Ort tief in meinem Herzen.

Horche, fühle, schaue, was da ist.

Entdecke Altes und Neues.

Was ich sehe und spüre, bringe ich zu Papier.

 

Du darfst es Dir ansehen.

Fühlen.

Entdecken.

 

Mich.

Denn in jedem Bild steckt auch ein Teil von mir.

 

Bewerte und interpretiere nicht vorschnell.

Wenn Du mich wirklich kennenlernen willst, sieh näher hin.

Urteile nicht.

 

Denn jeder von uns hat einen solchen Ort.

Aber nicht jeder zeigt uns, was er dort sieht, fühlt und hört.